Zahnärztin

Aghunik Yeranosyan

Was ist Endodontologie?

Unter Endodontologie versteht man - einfach gesagt - den Teilbereich der Zahnheilkunde, welcher sich mit Erkrankungen des Zahninneren beschäftigt.

Die endodontologische Behandlung umfasst

  • Prävention
  • Behandlung des Wurzelkanals
  • Nachbehandlung des Wurzelkanals (falls eine Erstbehandlung des Zahnes fehlgeschlagen ist)
  • Wurzelspitzenresektion
  • erhaltende Maßnahmen des Zahnmarks
  • u. A.

Das Ziel dieser Behandlungen ist es, den eigenen Zahn zu erhalten. Ein Zahn sollte nur als letzte Lösung gezogen werden, wenn es keine Möglichkeit der Heilung mehr gibt.

Warum wird eine Wurzelbehandlung nötig?

Wenn Bakterien in den Zahn eindringen (weit fortgeschrittener Karies), kann sich der Zahnnerv stark entzünden. Auch infolge eines Unfalls kann es zu Verletzungen des Zahninneren kommen.

Ein Zahnwurzelkanal hat oft nur einen Durchmesser von weniger als 1mm. Mit dem bloßen Auge ist eine korrekte Behandlung nicht möglich. Um die Zahnwurzel angemessen und erfolgversprechend zu behandeln, ist es wichtig präzise zu arbeiten. Um einen guten Behandlungserfolg zu erreichen, benutzt unsere Zahnärztin deshalb eine Lupenbrille.
Zur Behandlung der Zahnwurzel gehört...

  • die elektronische Wurzellängenmessung. Hierbei werden die Wurzelkanäle präzise gemessen.
  • die maschinell betriebene Aufbereitung, bei der mit feinen und flexibel biegbaren Feilen gearbeitet wird, um auch an schwer erreichbare Wurzelkanäle zu gelangen, z. B durch Krümmung.
  • die Wurzelfüllung, mit der 3D-Obturation.   

3D-Obturation:

Die dreidimensionale Wurzelbehandlung (3D) ist eine schmerzfreie Methode der Zahnwurzelbehandlung. Im Interesse unserer Patienten und mit dem Ziel einer erfolgreichen Behandlung, setzten wir viel Wert auf diese Methode. Es gibt keinen gleichwertigen Ersatz für die eigenen Zähne. Deshalb lohnt es sich in den meisten Fällen, den Zahn mit der 3D-Obturation zu behandeln. Dabei wird die Zahnwurzel zuerst gereinigt und von Keimen befreit. Danach nutzen wir ein spezielles Füllungsmaterial, welches zuerst erwärmt wird, damit wir die vielen kleinen Kanälchen der Zahnwurzeln vollständig (dreidimensional) und bakteriendicht verschließen können. Dieser Dichte Verschluss wirkt einer erneuten Entzündung entgegen.

Die 3D-Obturation bewahrt die Stabilität des Zahnes und verleiht ihm ein zweites Leben.

Aufbereitung der Kanäle und gleichzeitige Messung der Kanallänge. Reciproc System







In diesem Gerät wird das Wurzelfüllungsmaterial (Obturatoren) erhitzt.






 

E-Mail
Anruf
Karte